cyberpunk2020.de

cherry flavoured atrocities

Archive for the ‘rpg’ Category

Fanzine: Autoren gesucht

without comments

Drüben beim Hofrat’schen Forum wird gerade ein deutschsprachiges Fanzine neu gestartet. Idee ist ein “naives” Printprodukt, soll heißen: Auch selbstgemalte Karten, aber eben nicht nur im Netz. Lassen wir den Hofrat selbst zu Wort kommen (mit leichter Korrektur der Rechtschreibung, wir sind hier nicht bei Blogspot.com, typische Stilfehler bleiben aber erhalten, da vom Autor gewollt):

Einige wissen es schon: Im O.R.K.-Forum brodeln wir uns ein Fanzine! Und jeder darf mitmachen! Worum soll es darin gehen?

Ganz einfach: Es soll dem Tausch von Ideen dienen, dem Tausch von spielrelevanten Schnipseln und Brocken, sowie ganzen Abenteuern oder Vignetten. Denn trotz Internet gibt es immer weniger Selbstgemachtes. Wir sind der Überzeugung, dass wir alle mehr davon haben, uns die aus dem tatsächlichen Spiel entstandenen Eigenkreationen anzugucken, anstatt den Göttern Layout und Schriftsetzung hinterher zu rennen. Kreativität, Gemeinschaft, selbständiges Denken, das sind die Ideale, die wir fördern wollen. Vor allem wollen wir mit dem Zine aber unsere eigene Neugier befriedigen: Was geht in anderer Leute Köpfe vor, was basteln die für ihr Spiel? Und wir wollen uns gegenseitig bereichern, und zwar mit Ideen!

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Verfügbarkeit als Printprodukt. Wir sind der festen Überzeugung, daß “Hochglanz-pdfs” genau nicht das tun, was wir wollen: Am Spieltisch nutzbar zu sein. Somit wird “Abenteuer.” als ´Zine vor allem gedruckt erhältlich sein, pdfs sind möglich, aber nicht der Kern der Sache.

Hiermit fordere ich alle auf, die sich angesprochen fühlen, Beiträge einzusenden!

Was für Beiträge könnten das sein?
So ziemlich alles, was selbstgemacht ist:

  • Zeichnungen
  • Karten
  • Kurzabenteuer
  • Kampagnenideen
  • Zufallstabellen
  • NPCs
  • Gegenstände
  • Hausregeln
  • Gebäudebeschreibungen
  • Spieltechnikerklärartikel
  • Minigames
  • Kurzrollenspiele
  • uvm.

[…]
Wenn ihr Beiträge habt, dann diese bitte (in fast jeder denkbaren Dateiform) an:

abenteuer- dott- fanzine -ät- mausdompteur.de

Danke, und sagt es allen weiter! Shanghait auch Nichtnetz-SLs, die dauernd phantastische Sachen produzieren! Ich werde meinen Mechwarrior SL auch shanghaien…

Andere Blogs/Sites/Foren dazu:

  1. Rollenspiel Almanach
  2. Tanelorn
  3. Alveran
  4. DSA4Forum
  5. Skyrock
  6. Ulisses Spiele Forum
  7. Blutschwerter

Written by cyberpunk2020

May 9th, 2008 at 8:14 am

Posted in deutscher Beitrag,rpg

Tagged with ,

Wann kommt das neue deutsche Cyberpunk 2020?

with 2 comments

Das neue Cyberpunk 2020 RegelwerkBei den Blutschwertern wird heftig gerätselt, wobei der eine oder andere Diskutant offenbar über Insiderwissen verfügt.

Games-In selbst wirbt schon ganz massiv auf der Website und kündigt an, dass Werk sei im Druck. Preis oder Vorbestellmöglichkeit habe ich aber nicht entdecken können. Das ist seltsam, den bei Druckbeginn sollten die Kalkulationsgrundlagen so langsam mal feststehen.

Auf der Cyberpunk 2020 Seite von Games In ist zudem ein missglücktes Karussell (oder soll es eine Revolvertrommel sein? HÄßLICH! Und auch noch Flash – bäh.) mit kostenlosen Downloads zu finden. Dabei handelt es sich allerdings nur um Charakterbögen / Datenfestungsbögen / ACPA-Bögen usw. – der Charakterbogen (versteckt als Charakter HC) ist aber ganz ansehnlich geworden.

Das Drucken des GRW kann zugegebenermaßen dauern. Aber im Mai das neue Buch – wäre super. Warum darf ich nicht vorbestellen? Bei wissenschaftlichen Fachbüchern geht das oft schon, bevor der Autor überhaupt ein Manuskript abgegeben hat!

Naja, wenn nur endlich erscheint… Rabenaas hats dann bestimmt wieder vor mir besprochen, aber selbst dass kann meiner Freude dann keinen Abbruch mehr tun.

Cyberpunk is dead? Haha. Danke Games-In.

Written by cyberpunk2020

May 7th, 2008 at 2:38 pm

Copy Protection in Cyberpunk 2020

without comments

by Amy Luther

“Anti-IC and Anti-Personnel programs cannot be Backup-copied; they have special copy-protection routines that erase the chip in the copy process. This makes sure you come back to your friendly local fixer for a new copy of Hellhound when yours crashes. You can make a copy using your Programming Skill against a Task Difficulty of 28.”
(from the Cyberpunk 2020 Rulebook)

In our games, we assume that the copy-protection routine referred to in the CP2020 rulebook prevents copies from being made. When you roll versus a difficulty 28 to make a copy, you are effectively cracking this section of the program. From then on, the program is cracked, and you may make a copy of it.

Copying Made Easy

Ditto

(Anti-IC, STR 6, MU 4, GM’s decision as to cost and availability)

Ditto deactivates the copy protection routine of a target Anti-IC or Anti-Personnel program. It is run against the target program and an opposed roll is made: Ditto’s STR + 1d10 versus the target program’s STR + 1d10. If Ditto wins, the string which prevents copying in the target program is stripped, and it may be copied freely with the COPY function on the Menu. This may affect its stability; on a 1 or 2 on a d6 roll, the target fries itself, and no copy can be made. The copies which result are cracked copies and are somewhat corrupted. Whenever run, they will crash and de-rez on a roll of 1 or 2 on a d6. ICON – If run in the net, Ditto breaks up the IC into a million glowing bits, then reforms it. If the program crashes, the bits simply spin away into the net without reforming.

Other Avenues

Programs bought from legitimate sources (i.e., not your local fixer) may come with codes, allowing the corporate buyer to make backup copies, or even fully-enabled copies which can be run anywhere. This option would naturally be very expensive and might explain why Anti-Personnel programs cost so much.

Other options are a licensing/registration process, in which a purchaser (probably a corporation) pays a fee upon purchasing the program which guarantees a set number of copies of a given program from the manufacturer. This fee could be renewed annually, or simply paid whenever one of the corp’s copies gets zapped by an intruding netrunner.

This opens up another avenue for netrunning. Runners could raid programming houses for anti-personnel codes for sale or distribution, or could steal the corporate’s license, then get free copies from the house while the corporation foots the bill.

We’re also working on black IC companies… after all, somebody’s got to have a license to program and sell this stuff, right?

Written by cyberpunk2020

May 5th, 2008 at 2:01 pm

Cyberpunk Art 7: Death from above

with 2 comments

Keith Thompson: Helicopter
(click for larger image)

Picture taken from Keith Thompsons (Link) wonderful art page. It has 2 40mm and one 60mm gun.

Written by cyberpunk2020

April 29th, 2008 at 8:08 am

Cyb3rpunk | Style Trends 2035+

with one comment

streetstyle.jpg

Hello and welcome to this month’s edition of streetstyle – the attitude guide that yo can’t afford to miss. We here at global style watch the trends. And ask the street: What’s hot? What’s not?

Digittoos – Artificial-looking body alterations are out. Leave those to the sad sods who still rant on about the glorious days when they were “Cyberpunks” in the 2020ies. Today’s look is all about self-evolution. About making a statement of progress right in Darwin’s wrinkled face. At first, I was a little surprised when I discovered that even “old” technologies like Philips’ Electronic Tattoos are now all the rage in the clubs. But like it is often the case with “revamped” tech, it’s not the tech that counts, it’s the style. Read the rest of this entry »

Written by rabenaas

April 28th, 2008 at 2:36 am

Eine Cyberpunk Timeline

without comments

Dies ist die Timeline meiner “alten” Cyberpunk-Runde (2032). Wie diese weitergeführt bzw. zu meinem jetzigen Cyb3rpunk-Spiel 2035+ “revamped” wird, bin ich noch am überlegen. Bis diese Überlegungen fertig sind, ist hier schonmal eine sehr umfassende Timeline verfügbar, mit der die meisten CP2020-SLs very happy sein müssten :)

Bis 2020 entspricht die Timeline fast 100% dem “Kanon” von CP2020, spätestens ab dort fließen aber sowohl Elemente von CP2020, den Stormfront-Büchern, dem Spiel CyberGeneration und den in meinem CP2020-Spiel der letzten 10 Jahre angehäuften Entwicklungen zusammen (u.a. auch die “Klon-Story”, die wir durch Spielen des “Road Movie Abenteuers” Land of the Free in unser Spiel holten).

WikiFax

E i n f a c h m e h r w i s s e n

| || | ||| || | | | ||| | | powered by INFOCOMP

DRUCKAUSGABE ||| [ Geschichte, Welt FOC Night City, Start 1990, Ende 2032 ]

Die wichtigsten Ereignisse der letzten 40 Jahre

1990

  • Deutsche Wiedervereinigung.
  • Ostblock zerfällt in Einzelstaaten.
  • Gorbatschov benennt Nachfolger Gorborev.
  • Beginn Erster Zentralamerikanischer Konflikt.
  • “Stiller Krieg” (Handelskrieg) zwischen den USA und der EU (bis 1994).
  • “Zerfall von Südafrika” (Bürgerkrieg).
  • NC: Gründung durch Richard Night unter dem Namen Coronado City.

1991

Written by rabenaas

April 27th, 2008 at 3:51 am

Cyberpunk today: Netrunners

with one comment

Netrunning is allready a business. Big business. Reuters reports that in a trial Christopher Tarnovsky, a hacker, received quite a few handfulls of dollar to hack a rival satellite tv system. The victim claims that the software was to be used to diminish the gain of the victim by selling or distributing a pirated copy of the smartcard. The attacker, News Corp, claims it was only “reverse-engineering” to “look how it works”.

News Corp is a massive corp, owning tv stations like FOX, newspapers, movie studios and book publishers.

I used exactly this setup in a game back in the ’90s. Now I’m feeling both prophetic and old.

But reality -unlike our game- doesn’t stop where it gets ridiculous (taken from the same article):

Tarnovsky said[:] “Someone is trying to set me up.”

DISH attorney Chad Hagan asked, “This is all a big conspiracy?”

“Yes,” Tarnovsky answered. He conceded that he constructed a device called “the stinger” that could communicate with any smart card in the world.

Written by cyberpunk2020

April 25th, 2008 at 11:09 am

heavy_smog: Die Welt nach Kontinenten, Teil I

without comments

Dieser Artikel gehört zu dem heavy_smog Setting von Sebastian Wüpper.

Kurzvorstellung: Die Welt nach Kontinenten – Teil I: Europa, Afrika, Nordamerika

Europa: Die Festung

Der nicht enden wollende Flüchtlingsstrom aus den Kriegsgebieten Afrikas macht dem alten Europa schwer zu schaffen. Über die Länder der EU verteilt finden sich große Flüchtlingslager, in denen inzwischen Millionen ehemaliger Flüchtlinge, die meisten von ihnen Afrikaner, leben und vor sich hin vegetieren. Diese Lager sind Brutstätten des Terrors und des so genannten Widerstands. Außerhalb der Lager ist Europa eine strikt überwachte und reglementierte Hightech-Festung. Ein großer Platin-Goldener Käfig für seine Einwohner.

Die reichsten Länder sind immer noch Deutschland und Großbritannien, jedoch holen Russland und die Türkei weiter auf. Russland ist der Energie und Rohstofflieferant Nummer Eins für Europa, in den Weiten der Taiga werden Ressourcen für den ganzen Kontinent gewonnen. Die Türken haben zwar einiges an Flüchtlingen aus dem Nahen Osten ab bekommen, schafften es aber rechtzeitig die Grenzen dicht zu machen. Außerdem war die Türkei nie das gelobte Land irgendeiner Flüchtlingsidee. Terroranschläge gibt es hier zwar auch hin und wieder, aber alles in allem lebt es sich in Ankara und Istanbul besser und sicherer als in London und Paris. Wenn auch mit etwas weniger hochtechnologischem Komfort.

Afrika: Das ewige Schlachtfest

Der Schwarze Kontinent brennt seit fast fünfzig Jahren. Auf dem Rücken von Millionen Afrikanern haben es mehrere Großmächte geschafft allen Rohstoffkrisen zu trotzen. Der Treibstoff, mit dem der Read the rest of this entry »

heavy_smog: Timeline

without comments

Dieser Artikel gehört zu dem heavy_smog Setting von Sebastian Wüpper.

Heavy Smog Timeline

2010
2014 Das Mars-Jahr: Die Chinesische Robot-Mission ist ein voller Erfolg und bereitet die Landung von Kolonisten vor. Das Joint-Venture Projekt von ESA und NASA “Iris” wird auf den Weg gebracht
2015 Scheitern der Iris-Mission aufgrund eines Computerfehlers im Landemodul
2020
2023 Beginn der Subsahara Kriege: Die “erste Welt” steuert auf die größte Rohstoffkrise der Geschichte zu. Zwar Read the rest of this entry »

heavy_smog: Einführung

without comments

Mission Statement

Heavy Smog ist eine Cyberpunk Campagne von Sebastian Wüpper, Berlin. Ich habe die Ehre, bei ihm mitspielen zu dürfen. Sebastian nutzt das HERO-System. Da Heavy Smog an sich aber systemlos ist, werde ich – die von ihm erstellten – reinen Hintergrundinformationen online stellen.

Was ist Heavy Smog? Cybercore. Was ist Cybercore? Idealerweise das für Cyberpunk, was Hardcore für den Punkrock war. Eine Aktualisierung, eine Weiterentwicklung unter Beibehaltung einiger spezifischer Kernelemente. Ich könnte auch, um besonders kewl zu sein, den Terminus “Genanopunk” bemühen, aber da mir “-punk” Wortschöpfungen zum Hals heraushängen, und der Begriff auch nicht den Nagel auf den Kopf träfe, nehme ich als Genrebeschreibung eben Cybercore.
Außerdem ist es NICHT gleichbedeutend mit POST-Cyberpunk. Jedenfalls nicht so wie ich das Genre sehe.

Was KANN Heavy Smog?
Idealerweise möchte ich den Spielern Möglichkeiten geben, Szenarios zu spielen, die einerseits unterhaltsame Cyber-Action bieten, andererseits aber auch eine gewisse Dosis an Relevanz intus haben. Quasi das Equivalent zu Popcornfilmen die Hollywood-Action vor einem ernsthaften Hintergrund ablaufen lassen.
Langfristig soll das Setting zumindest für meinen Eigenbedarf so aussehen, dass ich mir einen ist-Zustand nehme, ab dem die Handlungen der Spieler – je nach Engagement – durchaus daran Read the rest of this entry »