cyberpunk2020.de

cherry flavoured atrocities

Archive for the ‘buch’ tag

Wann kommt das neue deutsche Cyberpunk 2020?

with 2 comments

Das neue Cyberpunk 2020 RegelwerkBei den Blutschwertern wird heftig gerätselt, wobei der eine oder andere Diskutant offenbar über Insiderwissen verfügt.

Games-In selbst wirbt schon ganz massiv auf der Website und kündigt an, dass Werk sei im Druck. Preis oder Vorbestellmöglichkeit habe ich aber nicht entdecken können. Das ist seltsam, den bei Druckbeginn sollten die Kalkulationsgrundlagen so langsam mal feststehen.

Auf der Cyberpunk 2020 Seite von Games In ist zudem ein missglücktes Karussell (oder soll es eine Revolvertrommel sein? HÄßLICH! Und auch noch Flash – bäh.) mit kostenlosen Downloads zu finden. Dabei handelt es sich allerdings nur um Charakterbögen / Datenfestungsbögen / ACPA-Bögen usw. – der Charakterbogen (versteckt als Charakter HC) ist aber ganz ansehnlich geworden.

Das Drucken des GRW kann zugegebenermaßen dauern. Aber im Mai das neue Buch – wäre super. Warum darf ich nicht vorbestellen? Bei wissenschaftlichen Fachbüchern geht das oft schon, bevor der Autor überhaupt ein Manuskript abgegeben hat!

Naja, wenn nur endlich erscheint… Rabenaas hats dann bestimmt wieder vor mir besprochen, aber selbst dass kann meiner Freude dann keinen Abbruch mehr tun.

Cyberpunk is dead? Haha. Danke Games-In.

Written by cyberpunk2020

May 7th, 2008 at 2:38 pm

Craphound von Cory Doctorow übersetzt

without comments

“Craphound”, eine Geschichte von Cory Doctorow (den man u.a. als Autor von boing-boing kennt) steht unter einer cc-Lizenz. Das erlaubt es z.B. auch, die Geschichte ohne rechtliche Probleme zu übersetzen. Christian Spließ hat das gemacht, jetzt steht die Geschichte auf deutsch zur Verfügung. Danke!!! Auch die Übersetzung steht unter der cc-Lizenz. Bedeutet also, dass man die Geschichte auch umarbeiten darf, etwa ihr ein anderes Ende geben – wenn man mag. Großartig!!! Ich zitiere aus dem Anfang der Geschichte, um euch den Mund wässrig zu machen:

Craphound hatte für einen verfluchten dreckigen Alien-Bastard ein abgefahrenes Garagenflohmarkt-Karma. Er war einfach zu gut darin aus einem rasenden Fluss der Nutzlosigkeit das einzige Körnchen Gold herauszuwaschen als dass ich ihn nicht hätte mögen können – oder jedenfalls respektieren. Aber dann fand er die Cowboy-Truhe. Für mich waren das zwei Monatsmieten und für Craphound nichts als ein verrückter Alien-Kitsch-Fetisch. Also tat ich das Undenkbare. Ich verletzte den Code. Ich geriet in einen Bietkrieg mit einem Kumpel. Lasst euch nicht erzählen Frauen würde Freundschaften vergiften; laut meiner Erfahrung heilen die Wunden von Auseinandersetzungen über Frauen recht schnell; Auseinandersetzungen über Schrott hinterlassen nichts als verbrannte Erde.

Die ganze Geschichte gibt es auf deutsch hier, auf englisch dort.

Written by cyberpunk2020

November 5th, 2007 at 8:07 am