cyberpunk2020.de

cherry flavoured atrocities

Archive for the ‘rules’ Category

The new Cyberpunk 2.0.2.0. Rulebook: 48 Euro

with 12 comments

The new edition of the German Cyberpunk 2.0.2.0 Rulebook will sell for 48 Euros.

(For Details see the German version of this entry)

 

 

 

 

 

 

Written by cyberpunk2020

May 25th, 2008 at 12:46 pm

Übersicht für die wichtigsten Aktionen im Netz [Cyberpunk 2020]

without comments

This post is in German. If you can read German,

please choose the German version of this blog.

Written by cyberpunk2020

May 13th, 2008 at 8:27 am

Copy Protection in Cyberpunk 2020

without comments

by Amy Luther

“Anti-IC and Anti-Personnel programs cannot be Backup-copied; they have special copy-protection routines that erase the chip in the copy process. This makes sure you come back to your friendly local fixer for a new copy of Hellhound when yours crashes. You can make a copy using your Programming Skill against a Task Difficulty of 28.”
(from the Cyberpunk 2020 Rulebook)

In our games, we assume that the copy-protection routine referred to in the CP2020 rulebook prevents copies from being made. When you roll versus a difficulty 28 to make a copy, you are effectively cracking this section of the program. From then on, the program is cracked, and you may make a copy of it.

Copying Made Easy

Ditto

(Anti-IC, STR 6, MU 4, GM’s decision as to cost and availability)

Ditto deactivates the copy protection routine of a target Anti-IC or Anti-Personnel program. It is run against the target program and an opposed roll is made: Ditto’s STR + 1d10 versus the target program’s STR + 1d10. If Ditto wins, the string which prevents copying in the target program is stripped, and it may be copied freely with the COPY function on the Menu. This may affect its stability; on a 1 or 2 on a d6 roll, the target fries itself, and no copy can be made. The copies which result are cracked copies and are somewhat corrupted. Whenever run, they will crash and de-rez on a roll of 1 or 2 on a d6. ICON – If run in the net, Ditto breaks up the IC into a million glowing bits, then reforms it. If the program crashes, the bits simply spin away into the net without reforming.

Other Avenues

Programs bought from legitimate sources (i.e., not your local fixer) may come with codes, allowing the corporate buyer to make backup copies, or even fully-enabled copies which can be run anywhere. This option would naturally be very expensive and might explain why Anti-Personnel programs cost so much.

Other options are a licensing/registration process, in which a purchaser (probably a corporation) pays a fee upon purchasing the program which guarantees a set number of copies of a given program from the manufacturer. This fee could be renewed annually, or simply paid whenever one of the corp’s copies gets zapped by an intruding netrunner.

This opens up another avenue for netrunning. Runners could raid programming houses for anti-personnel codes for sale or distribution, or could steal the corporate’s license, then get free copies from the house while the corporation foots the bill.

We’re also working on black IC companies… after all, somebody’s got to have a license to program and sell this stuff, right?

Written by cyberpunk2020

May 5th, 2008 at 2:01 pm

Cyberpunk Art 7: Death from above

with 2 comments

Keith Thompson: Helicopter
(click for larger image)

Picture taken from Keith Thompsons (Link) wonderful art page. It has 2 40mm and one 60mm gun.

Written by cyberpunk2020

April 29th, 2008 at 8:08 am

Defending CP2020

with 4 comments

Many people think that Cyberpunk 2020 is outdated, because the game makes assumptions on the future that – meanwhile – have proven to be wrong.

That’s okay. Let them. They are right.

But: What can be done about that? There are three basic “roads” open to “revamp” or adjust Cyberpunk 2020 to keep it up with the pace of technology and society:

  1. Ignore the problem. Hey, to err is human. To ignore is divine. You can just say that Cyberpunk 2020 follows a timeline that may have been our own up until nineteen80something. But which went another way since then. This way you can just stick with the oversized mobile phones and the huge “computer in a suitcase” stuff from CP2020. Our world went iPod. CP2020 went Cyber. Deal with it – by not dealing with it.
  2. Revamp the system. This is the Cyb3rpunk way to go: Either redo the whole system (or use the HARDWIRED setting instead, which is less of a contradiction to our “real here and now”) or – if you don’t want to trash your ongoing CP2020 campaign – move the timeline ahead 5-10 years and use this “gap” to place historical events that explain the change in the setup (you can use the articles tagged “cyb3rpunk” on this website for inspiration).
  3. Use your imagination, dammit! “So a mobile phone costs over a hundred eb and still looks rather huge in CP2020? Well, players, of course you can have a sleek mobile phone for free from one of the corporations – but I thought we were playing CYBERPUNK here. And Edgerunners sure are paranoid, so they use “overexpensive” (and dead-ugly) mobile phones from a small manufacturer in some far-away land that doesn’t sell out its customers to the IRS and the LEDiv.” This third road is somewhat a mix of the 1st and 2nd way to handle “contradictions”. It’s not the most elegant (that would be totally revamping the setting) nor the most time-efficient (that would be to ignore everything), but it takes “the best of both worlds”. The only thing you have to do is take a fresh look at CP2020 tech and gear and make up explanations for seemingly (key word!) incorrect prices and stats. Memory Unit seem too small? “That’s 1 MU for Data PLUS the necessary encryption or license attachment”. Laptop computer seem too huge? “That’s because in 2020 you need extra powerful radio transmitters to cut through all the electronic smog”/”That’s including acid rain protection”/”That’s the model of the only independent manufacturer left in the ISA”/”That’s pimp style, because size DOES matter”.

Have fun!

Cyb3rpunk | Attitude STAYS everything

without comments

Attitude stays everything – dies gilt in der von Marken und Ersatzkulturen beherrschten Welt von 2035+ noch mehr als je zuvor. Jeder cyb3rpunk Charakter wählt einen Cult als seine persönliche Identifikationsbasis.

Jeder Spieler kann selbst bestimmen, wie stark seine Hingabe zu „seiner“ Szene ausgeprägt ist. Diese Hingabe wird in Form eines Rang (= REP innerhalb jener Szene) ausgedrückt und kann am Start 1 bis 3 Punkte betragen. Im Falle, dass der Spieler Read the rest of this entry »

Cyb3rpunk | Crime Time

without comments

Geschwindigkeit ist alles. Mit dem Verbrechen hat sich auch die Strafverfolgung 2035+ radikal verändert. Neueste statistische Erhebungen zeigen, dass die Chance, einen Verbrecher zu stellen und dingfest zu machen bzw. ihn zu neutralisieren mit zunehmender zeitlicher Distanz zur Tat kontinuierlich abnimmt. Und das weitaus drastischer, als man im Angesicht des betriebenen Aufwandes betreffs Zentralregistratur und Überwachung des öffentlichen Raumes erwarten dürfte.

Fade to black. Der Grund für den oben geschilderten Effekt ist sehr einfach: Wer ein schweres Verbrechen in irgend einer Art von überwachter Zone begangen hat, weiß heutzutage einfach, dass er sich irgendwann in den Maschen des Systems verfangen wird. Er weiß nicht erst seitdem er CSI gesehen hat, dass er in jedem Fall DNA-Partikel am Tatort hinterlassen oder einen kleinen Fehler zwangsläufig begehen MUSS. Und dass er dann am Arsch ist, weil die modernen Erfassungs- und AI-gestützten Analysemittel einfach so gut wie nichts mehr übersehen (sofern diese sich für ihn und sein Verbrechen interessieren, heißt das). Folglich wird ein Straftäter oder cyb3rpunk, der z.B. einen Wachmann niedergeschossen hat, ALLES daran setzen, zu verschwinden und seine komplette Identität zu ändern. Diese Bemühungen sind es dann, welche die Chance der Ergreifung mit wachsender zeitlicher Distanz zum Verbrechen immer weiter minimieren, trotzdem die Zentralregistratur den Verbrecher auch in 100 Jahren noch automatisch anhand der einmal erfassten Samples identifizieren würde. Hinzu kommt, dass ein Verbrecher, der sich aus welchen Gründen auch immer keine neue Identität oder ein komplettes Untertauchen erlauben kann, sich jeder Verhaftung mit extremsten Mitteln zu widersetzen versuchen wird – weil er WEISS; dass er bei einer genauen Identifizierung mit seinen früheren Verbrechen in Verbindung gebracht werden wird. Read the rest of this entry »

Cyb3rpunk | Neue Roles & Characters

without comments

cyb3rpunk wird mit den Regeln von Cyberpunk 2.0.2.0. von R. Talsorian Games gespielt. Es wird aber niemand erschossen, der das Setting mit Cybrpunk v3, Cybergeneration, Bubble Gum Crisis, GURPS Cyberpunk, Shadowrun oder D20 spielt.

Cyb3rpunk weicht aber in einigen wenigen Punkten vom CP2020-Regelwerk ab. Diese betreffen vor allem die Charaktererschaffung sowie die Regeln zum Netrunning.

Natürlich können diese alternativen Regeln auch für “normale” Cyberpunk 2.0.2.0. Spiele verwendet werden.

■ Charaktere mit mehreren Roles. Nimmt man es genau, ist die absolute Exklusivität der Spezialfertigkeit jeder Role nicht 100% überzeugend. Warum sollte Dirty Harry z.B. nicht ebenso eine Polizeimarke wie geile Solo-Kampffertigkeit haben? Bei cyb3rpunk ist es möglich, mehrere Roles zu haben. Die Spezialfertigkeiten werden wie jede andere Fertigkeit bei Charaktererschaffung gewählt (als berufsfremde Fertigkeiten (Pickup Skills)) und/oder später wie jede andere Skill gesteigert. Einzige Einschränkung: Die Summe aller Spezialfertigkeiten darf niemals mehr als 10 sein, und 1 Spezialfertigkeit muss höher als alle anderen sein (diese bestimmt dann, zu welcher Szene der Charakter gehört und was er hauptsächlich ist). Bezogen auf das Beispiel Dirty Harry der Solo-Cop könnte dieser somit krasser als jeder Normalcop ballern und fighten, dafür aber niemals zum Polizeichef aufsteigen. Jede Spezialfertigkeiten-Kombination muss durch den SL abgenickt werden (und sollte natürlich stimmig sein). Read the rest of this entry »

Cyb3rpunk | Identicards

with one comment

Identicards fungieren stets auch gleichzeitig als Kreditkarte und unterscheiden sich nach Stufe (Level) sowie danach, welche Personenmerkmale direkt auf der Karte gespeichert sind (und demzufolge bei Erteilung der Karte in jedem Fall Eingang in die Zentralregistratur finden):

(S)ignature, (F)ingerprint, (H)andprint, (R)etinaprint, (V)oiceprint, (G)eneprint (DNA-Profil).

Das Format der im Folgenden geschilderten Karten ist demzufolge:

[Name] – [Personenmerkmale] – [mtl. Kosten] – [Kreditrahmen (max. Auszahlung/Zinssatz bei Belastung]] – [Fälschungs-Schwierigkeit/Reputationsbonus]

Es ist absolut möglich, mehrere IdentiCards zu besitzen, und tatsächlich haben die meisten Normalbürger 2-3 verschiedene IdentiCards, um an die jew. an die Karte geknüpften Vorteile zu kommen (z.B. Rabatte beim Erwerb von Leistungen des Sponsors, Zugang zu Sponsoren-Fitnessclubs oder -Freizeiteinrichtungen etc.). Der Reputationsbonus bedeutet, dass eine Karte aufgrund bestimmter Merkmale Zugang zu den Leistungen eines höheren oder auch niedrigeren Levels gibt. Ein Beispiel hierfür wäre eine per Kauf erwerbbare IdentiCard eines Sponsors, der besonders strenge Maßstäbe daran anlegt, wem er die Karte aushändigt.
Wichtig: Sobald man eine Identicard besitzt, sind deren Berechtigungen auch per mit ihr verbundenen Personenmerkmalen abzulesen. Wer z.B. eine Card mit (V)oiceprint hat, kann also auch per Stimme zahlen.

■ [lev0] Zeroes. Personen ohne IdentiCard bzw. ohne Akte/SIN in der Central Registry werden als Zero bezeichnet. Zeros sind nicht geschäftswürdig und damit von Read the rest of this entry »

Hardwired für Cyberpunk2020

with 5 comments

Im Laufe der Jahre, die ich Cyberpunk2020 spiele, bin ich immer wieder über das Quellenbuch HARDWIRED gestolpert. Blätterte es durch. Fand die Illus mäßig. Und legte es weg, da es nicht zu meiner laufenden Cyberpunk 2020 Runde in Night City passte (was vor allem daran liegt, dass es Night City bei HARDWIRED nicht gibt).

Inzwischen hatte ich Gelegenheit, den Roman HARDWIRED von Walter Jon Williams zu lesen. Und in Folge meiner Begeisterung auch gleich das HARDWIRED Buch für Cyberpunk 2020 als PDF bei Drivethru zu ziehen (http://rpg.drivethrustuff.com/product_info.php?products_id=2275&it=1 ).

Mein Fazit: HARDWIRED (Roman und Quellenbuch) ist Pflichtlektüre für CP2020 Fans. Und das liegt vor allem an folgenden Facetten:

HARDWIRED: Roman und Setting

Im Gegensatz zum sehr Achtziger-beeinflussten Cyberpunk2020 Grundsetting ist das Setting von HARDWIRED sowohl zeitloser als auch aktueller als auch “fokussierter”: Wie es sich für ein Cyberpunk-Setting gehört, ist die Welt am Arsch. Im Falle von HARDWIRED haben mächtige internationale Interessengemeinschaften den Orbit übernommen und die Erdstaaten in einem Steinbrockenkrieg faktisch entmachtet. Read the rest of this entry »