cyberpunk2020.de

cherry flavoured atrocities

Archive for the ‘deutsch’ tag

Cyberpunk Abenteuer: Re-Chipped

with 10 comments

Re-Chipped ist das zweite meiner älteren Abenteuer (eigentlich Prä-Cyb3rpunk, nämlich 2032) und das Folgeabenteuer des in diesem Blog bereits veröffentlichten Abenteuers Fully Chipped.

Der Natur der Sache gemäß baut dieses Abenteuer auf den Ereignissen von Fully Chipped auf – und zwar eigentlich auf den Ereignissen, die sich in MEINER Runde zugetragen haben.

Da aber keine Gruppe dasselbe Abenteuer auf die gleiche Art und Weise absolvieren wird, werden einige Vorschläge gemacht, wie dieses Folgeabenteuer “trotzdem” (leicht modifiziert) stattfinden kann.

Vorgeschichte:

Seiji Okano ist Leiter des NC Büro von Diverse Media Systems (DMS), einem gigantischen Unterhaltungskonzern. Vor kurzem führte DMS eine Black Ops gegen Verkäufer von DMS-Raubkopien durch, bei der 50.000 eb an Chipware sichergestellt werden konnten. Der Fixer Sandman und der größte Teil von dessen Organisation wurden von dem DMS Black Ops Team unter Paulinda Moore getötet. Beim Verhör des sterbenden Sandman erfuhr Moore von einem weiteren Lagerhaus von dessen Gruppe, in dem das Copy Equipment und Raubkopien im Wert von mehreren hunderttausend eb gelagert sind. Dies vermeldete sie an Okano.

Okano sah in der Situation eine vortreffliche Möglichkeit, schwarz etwas Geld für seine privaten Ambitionen bei der Kirche der Unsterblichen zu machen. Er gab den Auftrag an Moore aus, das Lager Read the rest of this entry »

Craphound von Cory Doctorow übersetzt

without comments

“Craphound”, eine Geschichte von Cory Doctorow (den man u.a. als Autor von boing-boing kennt) steht unter einer cc-Lizenz. Das erlaubt es z.B. auch, die Geschichte ohne rechtliche Probleme zu übersetzen. Christian Spließ hat das gemacht, jetzt steht die Geschichte auf deutsch zur Verfügung. Danke!!! Auch die Übersetzung steht unter der cc-Lizenz. Bedeutet also, dass man die Geschichte auch umarbeiten darf, etwa ihr ein anderes Ende geben – wenn man mag. Großartig!!! Ich zitiere aus dem Anfang der Geschichte, um euch den Mund wässrig zu machen:

Craphound hatte für einen verfluchten dreckigen Alien-Bastard ein abgefahrenes Garagenflohmarkt-Karma. Er war einfach zu gut darin aus einem rasenden Fluss der Nutzlosigkeit das einzige Körnchen Gold herauszuwaschen als dass ich ihn nicht hätte mögen können – oder jedenfalls respektieren. Aber dann fand er die Cowboy-Truhe. Für mich waren das zwei Monatsmieten und für Craphound nichts als ein verrückter Alien-Kitsch-Fetisch. Also tat ich das Undenkbare. Ich verletzte den Code. Ich geriet in einen Bietkrieg mit einem Kumpel. Lasst euch nicht erzählen Frauen würde Freundschaften vergiften; laut meiner Erfahrung heilen die Wunden von Auseinandersetzungen über Frauen recht schnell; Auseinandersetzungen über Schrott hinterlassen nichts als verbrannte Erde.

Die ganze Geschichte gibt es auf deutsch hier, auf englisch dort.

Written by cyberpunk2020

November 5th, 2007 at 8:07 am