Wie konnte mir die nie auffallen?

Alex Henkel hat unter http://cyberpunk.alex-henkel.de/ eine wirklich gelungene Cyberpunkseite im Netz stehen. Okay, klar, seit Anfang 2005 nicht mehr aktualisiert, aber es gibt einige einfallsreiche Cyberwareentwicklungen, eine Gang (okay, wer braucht noch einmal eine rein weibliche Gang mit Knarren? Aber das Zeug stammt aus 2004, als das noch cool war. Very retro.) und brauchbare NPCs. Spannend sind die Netrunning-Optionen, inklusiver zusätzlicher Modifikatoren für Eigenprogrammierungen (hier und hier) sowie einer ganzen Menge neuer Software. Alex spielt offenbar ganz klassisch mit Netzplan und allem.

Zu den Programmieroptionen lohnt sich vielleicht auch ein Blick auf diesen Beitrag auf meiner Seite, sie sind kompatibel.

Mafia Hintergrundwissen

Wer sich mit der organisierten Kriminalität befasst (s. dazu auch das Mafia Job Starter Kit), dem sei folgendes Buch ans Herz gelegt.

Roberto Saviano: “Gomorrha. Reise in das Reich der Camorra”, Carl Hanser Verlag, München. 21,50 € (Bei Amazon bestellen).

Der Autor muss seit Erscheinen unter Polizeischutz leben. Es soll SEHR realistisch sein. Ich habs eben bestellt – eine Rezi folgt.

Cyberpunk 2020 Charactersheet von Michael

Michael hat diesen Bogen mit OpenOffice erstellt und hier freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Wäre ja auch schade, nachdem er soviel Arbeit reingesteckt hat, dass die schöne Zeit ja umsonst wäre, wenn den keiner sonst benutzen würde.

Michael hat aus Ocelots Generierungsregeln die Vor- und Nachteile übernommen. Ausserden hat er einige Talente gestrichen (vor allem im Bereich REF und INT), andere neu erfunden, bei anderen das zugehörige Attribut geändert:

  • Leichtathlethik in KPB, etwas aufgespalten mit Klettern und Werfen,
  • statt Show Schauspielen und Singen
  • Stehlen unter REF,

Zum Schluss gibt es noch eine praktische Regelübersicht.

So und hier kann man ihn herunterladen: Michaels Cyberpunk 2020 Charakterbogen

Michael freut sich sicherlich über Kommentare…

Panzerungstabelle aus dem englischen Regelwerk Cyberpunk 2020

Panzerungstabelle aus dem englischen Regelwerk Cyberpunk 2020

Author: Mike Pondsmith.
Übersetzung: Blechpirat

Aus dem englischsprachigen Regelwerk (2. Version, überarbeitete 2. Auflage, die mit den Bildern aus Italien) ergibt sich eine Regel zu dem übereinander tragen von gepanzerten Kleidungsstücken. Sie lautet:

Vergleiche die unterste Panzerung mit der darüber. Nimm den höheren Panzerungswert, und ziehe den niedrigeren davon ab. Vergleiche die Differenz auf dieser Tabelle:

Differenz Bonus
0-4 5
5-8 4
9-14 3
15-20 2
21-26 1
27+ 0

Zähle den Bonus zu dem höheren Panzerungswert hinzu. Wenn noch eine dritte Schicht Panzerung da ist, wird der berechnete Panzerungswert mit der dritten Schicht verglichen, die Tabelle dazu befragt, und der Bonus wird wieder zum höheren Panzerungswert hinzugezählt. Mehr als drei Lagen Panzerung ist unmöglich. Dieser Vorgang wird für jede Trefferzone des PCs wiederholt.

Außerdem wird (zusätzlich zu der Behinderung, den die Panzerung etwa schon mitbringt (Mittlere Panzerjacke = -1) ein weiter Punkt für die zweite Lage, und dann noch 2 Punkte für die dritte Lage von den Reflexen abgezogen. Skinweave (Hautverstärker) wird dabei nicht mitberechnet.

Beispiel:

Ripperjack hat Reflexe von 8 und trägt ein Kevlar T-Shirt (10 SP), eine Leichte Panzerjacke (14 SP) und eine Schwere Panzerjacke (20 SP).

Am Torso:
Die Differenz zwischen den beiden unteren Panzerungen (14 und 10) ist 4. Das ergibt nach der Tabelle einen Bonus von 5. Der wird zur höheren Panzerung dazugezählt: 14 + 5 = 19 SP. Darüber kommt noch die Schwere Panzerjacke mit 20 SP. Wieder die Differenz zwischen 20 und 19 (der berechnete Panzerungswert für die beiden unteren Lagen gemeinsam) bilden: 1. Bonus beträgt also 5. Höherer Wert + Bonus: 20+5 = 25. Am Torso hat Rippejack als 25 Punkte Panzerung. (Nach dem alten System hätte er 34 Punkte gehabt.)
An den Armen:
Das T-Shirt wirkt hier nicht, daher 20-14= 6, Bonus also 4. 20+4 = 24…

Sein Reflexverlust beträgt: 2 für die Schwere Jacke, +1 für eine zweite Lage, +2 für eine dritte Lage = 5. Kein Spaß. Ripperjack hat jetzt nur noch 3 Reflexpunkte.

Nelly ist cleverer. Sie hat auch Reflexe 8, hat Hautverstärker mit 10 Punkten (damit sie nicht riskiert, Attraktivität zu verlieren) und trägt eine leichte Panzerjacke.

Die Differenz zwischen den Panzerungen ist (14-10) 4, der Bonus daher 5. Der höhere Panzerungswert ist 14 + den Bonus von 5 ergibt 19, Reflexverlust beträgt 0.

Falls es noch Fragen dazu gibt, meldet euch in den Kommentaren!

Vielen Dank an Dreamdealer, der mir die Tabelle zugemailt hat und Yw376, der sie nicht kannte.

Die Rückstoßregeln aus Morgan Blackhand’s Street Weapons.

Update: D&D + Cyberpunk = TPK?

Gestern haben wir in meiner wöchentlichen D&D 3.5 Runde – wegen Meistererkrankung – Cyberpunk gespielt. Von den vier Spielern (ich hab geleitet), hatte nur einer jemals Cyberpunk gespielt, die anderen noch nie. Wir spielen seit Jahren zusammen D&D, die volle Packung. Bodenpläne, Miniaturen, Dungeons, ECL-angemessene Encounter.
Ich seh schon wie ihr fies grinst. Continue reading “Update: D&D + Cyberpunk = TPK?”

Rollenspiel-Archologie

Neulich ist meine übliche Runde ausgefallen. Der anwesende Rest hat sich versammelt, um unter der Anleitung des Hofrats ein antikes Dungeon nach AD&D 1st Ed. Regeln zu spielen. Es heißt The Hidden Shrine of Tamoachan, offenbar schon deshalb ein Klassiker, weil es zahllosen Boxen beigelegen hat. Neben dem oben verlinkten recht kryptischen Blogeintrag gibt es noch eine Diskussion dazu im ORK-Forum (ich bin dort unter dem Usernamen Ulath eingetragen).

Fazit: Erstaunlich, wie wenig Regeln generell zum Spielspaß beitragen. Eher dass sie wegen Unsinnigkeit (hier etwa der legendäre Thac0) zum Stocken des Spielflusses beitragen. Ein modernes System merkt man vor allem daran, dass man es nicht bemerkt… Mein Magic User/Thief Halbelf (den ich vorgefertigt erhalten habe) hat aber jedenfalls gerockt. Ich wünsche mir eine Garotte für D&D 3.5!